Dr. León Stopper

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Doktorand

León Stopper studierte Chemie an der Technischen Universität München und arbeitete während seiner Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Technische Chemie an der Cu-basierten Oxidation von Methan zu Methanol.
Im konsekutiven Masterstudium an der Technischen Universität München spezialisierte er sich auf die Fachbereiche Organische Chemie (Hauptfach) und Pharmazeutische Radiochemie (Nebenfach). Das Masterstudium schloss er 2019 unter Prof. Dr. H.-J. Wester am Lehrstuhl für Pharmazeutische Radiochemie mit seiner Arbeit „Entwicklung neuartiger CXCR4 gerichteter, therapeutischer und diagnostischer Peptidliganden“ ab. Von 2020 bis 2023 war er als Doktorand am Lehrstuhl tätig.


Forschung

Entwicklung und Optimierung von 18F-Fluorierungsmethoden für diagnostische Anwendungen